Online-Umfrage zur Ministrantenarbeit im Erzbistum

Datum: 02.04.2020

München, 2. April 2020 – Im Februar für Juni angekündigt, jetzt jedoch vorgezogen wurde die statistische Erhebung aktueller Zahlen zu Ministrantinnen und Ministranten in allen Pfarreien und Pfarrverbänden des Erzbistums München und Freising. Ab sofort bis zum 31. Mai 2020 sind die Verantwortlichen aufgefordert ihre Zahlen zu den Ministranten und Informationen zur Struktur ihrer Ministrantenarbeit in einen Onlinefragebogen

einzutragen. Die letzte Befragung 2015 hatte ergeben, dass 22.500 Ministantinnen und Ministranten ihren Dienst am Altar leisten.

„Wir haben die Erhebung jetzt vorgezogen, da derzeit viele Kolleg/innen in den Pfarreien verstärkt am PC arbeiten und den Online-Fragebogens ausfüllen können“, erläutert der für die Durchführung der Erhebung zuständige Markus Lentner, Referent für Ministrantenarbeit und religiöse Bildung des Erzbischöflichen Jugendamt.

Gefragt wird nicht nur nach der absoluten Zahl der Kinder und Jugendlichen, die ihren Dienst am Altar tun, sondern u.a. wer hauptsächlich für die Ministrantenarbeit zuständig ist, wie alt die Gruppenleiter/innen der Ministrantengruppen sind sowie Art und Häufigkeit von Treffen, Veranstaltungen und Aktionen in der Ministrantenarbeit.

Die Daten der Ministranten-Zählung 2020 werden für die pastorale Arbeit in der Erzdiözese und die bundesweite Erhebung der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz verwendet. Ende Oktober 2020 liegen die Ergebnisse dieser Befragung vor. Weitere Informationen und die Ergebnisse der letzten Zählung von 2015 unter: www.ministrieren.de/erhebung